Frauen helfen Frauen Oberhausen e. V.

Der Verein Frauen helfen Frauen Oberhausen e. V. wurde 1977 mit dem Ziel gegründet, öffentlich gegen Gewalt an Frauen einzutreten. Seitdem setzt sich der Verein parteilich für die Belange, Interessen und den Schutz von Frauen und Mädchen ein. Unsere Aufgabe ist es, ein öffentliches Bewusstsein für Ausmaß, Folgen und Hintergründe von Abwertung, Gewalt und struktureller Benachteiligung von Frauen und Mädchen zu schaffen. Der Verein ist Träger der beiden Institutionen Frauenhaus und Frauenberatungsstelle und arbeitet aus sozialer Verantwortung ohne konfessionelle und parteipolitische Bindung

 

 

Frauenberatungsstelle

1985 wurde die Frauenberatungsstelle eröffnet. Sie bietet ein niederschwelliges Angebot für alle Frauen und Mädchen, unabhängig von Alter und Nationalität sowie sozialer, familiärer oder religiöser Zugehörigkeit. Die Ziele liegen neben der freiwilligen und kostenfreien Beratung, in der Vermittlung von Informationen sowie die Durchführung von Kriseninterventionen und Therapien. Zusätzlich zählt zur Arbeit der Frauenberatungsstelle die Sensibilisierung und Öffentlichkeitsarbeit zur Aufklärung der Bevölkerung über gesellschaftliche Bedingungen, die die Problem- und Konfliktlage von Frauen verursacht. Die Frauenberatungsstelle ist regional und überregional vernetzt. Die lösungs- und ressourcenorientierte, parteiliche und professionelle Arbeit der Frauenberatungsstelle wird getragen von dem Respekt vor jeder Frau und ihrer Einzigartigkeit. Ein weiteres wichtiges Arbeitsfeld der Beratungsstelle ist die Präventionsarbeit.

 

Angebote der Frauenberatungsstelle:

  • Information
  • Beratungsgespräche
  • Einzeltherapie
  • Prozessbegleitung und Begleitung zu Rechtsanwältinnen, Polizei, Ärztinnen nach sexuellen Gewalterfahrungen
  • Beratung nach dem Gewaltschutzgesetz
  • Vorträge und Workshops
  • Gruppenangebote

 

Die Frauenberatungsstelle hilft Frauen bei:

  • Allgemeinen Problemen und Krisen
  • Psychischen Erkrankungen
  • Veränderungswünschen
  • Trennung und Scheidung
  • Sexualisierter, häuslicher und digitalisierter Gewalt
  • Stalking

 

Bei uns sind ebenfalls transgender/trans-Menschen willkommen, die sich in der großen Bandbreite von Geschlechtszuschreibungen und -erfahrungen selbst eher als Frau definieren bzw. damit vertraut oder sichtbar sind. Die Beraterinnen unterliegen der Schweigepflicht. Bei Bedarf stehen Dolmetscherinnen zur Verfügung.

 

 

Frauenhaus Oberhausen:

Das autonome Frauenhaus in Oberhausen bietet zu jeder Tages- und Nachtzeit Schutz, Unterkunft und Unterstützung für Frauen und deren Kinder, die von körperlicher, seelischer und sexualisierter Gewalt betroffen oder bedroht sind. Im Haus erhalten die Bewohnerinnen und ihre Kinder während ihres Aufenthaltes Unterstützung, mehrsprachige Beratung und pädagogische Angebote, um die erlebte Gewalt zu verarbeiten und ihre Stabilität zurückzuerlangen. Das interkulturelle Team bietet gleichzeitig ehemaligen Bewohnerinnen die Möglichkeit, mit dem Frauenhaus im Austausch zu bleiben und an speziell für sie und ihre Kinder entwickelten Unterstützungsangeboten teilzunehmen.

 

Darüber hinaus ist das autonome Frauenhaus in Oberhausen sehr aktiv, wie zum Beispiel beim Internationalen Frauentag am 8. März, am 25. November beim Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen und setzt, wie jedes Jahr, beim "One Billion Rising" Zeichen gegen Gewalt an Frauen und ihren Kindern.

 

Das Projekt "Second Stage", welches vom Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes NRW gefördert wird, ist eine Kooperation mit dem autonomen Frauenhaus in Essen und bis Ende 2020 fest in den Alltag des Frauenhauses integriert. Hinzu kommt die gute Vernetzung kommunal- und bundesweit. Selbst ein Besuch in der Türkei bei dem autonomen Frauenhaus in Istanbul "Mor Cati" und der Besuch der türkischen staatlichen Frauenhäuser zeigt, dass der Vernetzung der Arbeit gegen häusliche Gewalt keine Grenzen gesetzt sind.

 

Das autonome Frauenhaus ist jederzeit unter folgender Nummer zu erreichen: 0208 80 45 12.

 

 

Kontaktdaten:

 

Frauenberatungsstelle

Helmholtzstraße 48, 46045 Oberhausen

Tel.: 0208 20 97 07, Fax: 0208 20 37 28

Mail: info@fbst-ob.de

Internet: www.frauenhelfenfrauen-oberhausen.de

 

Frauen helfen Frauen Oberhausen e. V. ist bei facebook

Frauenberatungsstelle ist auch auf Instagram:

https://www.instagram.com/frauenberatung.oberhausen

 

Telefonische Sprechzeiten:

Mo:  9.00 bis 12.00 Uhr

Mi: 14.00 bis 17.00 Uhr

Do:  9.00 bis 12.00 Uhr

Fr: 13.00 bis 15.00 Uhr

 

Außerhalb dieser Zeiten läuft ein Anrufbeantworter, bitte hinterlassen Sie eine Nachricht.